disclaimer




Wenn ich mal ganz viel Zeit hab, mach ich hieraus auch 'ne richtige Homepage. Inzwischen (also die nächsten 20 Jahre bis zur Rente ...) werd ich wohl bloß dazu kommen, die technischen Daten zu aktualisieren, sorry. Aber so als Kurzvorstellung  ist's ja erstmal schon ganz nützlich, scheint mir ...:


Weil's ja manchen interessiert, seien ein paar äußerliche Daten flugs vorangestellt: ich bin inzwischen 47 Jahre alt, relativ groß, schlank, sportlich .... Das kann im Netz natürlich jeder behaupten, drum lasse ich's damit bewenden und versuche, einen Eindruck anhand bedeutungsvollerer Merkmale zu vermitteln:
beispielsweise gilt es zu berichten, daß ich Morgenmuffel drollig finde, sehr gern, aber nicht oft ins Kino gehe, dafür verdammt oft vergesse, meinen Kaktus zu gießen, mit wechselndem Erfolg eine gewisse Schüchternheit zu verbergen suche, es liebe, bei Kerzenlicht und Rotwein stundenlang mit Freunden über völlig abstruse Themen zu diskutieren, Lächeln für lebensnotwendig halte und ähnlich wichtige Dinge. -

Neben etlichen Luftschlössern verfüge ich noch über eine kleine Höhle in Rostock, ein Fahrrad, die eine oder andere Erfahrung, eine Waschmaschine und allerhand Bücher.1) Rostock liegt da, wo die Ostsee am lustigsten plätschert, auch wenn sie sommers optisch meist von urlaubernden Hallensern und Berlinern verdeckt wird. Weil's so nahe liegt, hab ich mir angewöhnt, von Frühjahr bis Herbst immer mal wieder
meinen großen Zeh ins Meer zu halten, auf daß es sich dran wärme. In dieser eigentlichen Metropole Mecklenburg/Vorpommerns 2) wohne ich übrigens in romantischer Nähe zum Ostseestadion, dem von Zeit zu Zeit zahlreiche angefeuchtete Kleinbürger entströmen, um die nachlässig vor sich hin idyllisierende Umgebung mit den Dingen aufzupeppen, die weiterzuverarbeiten ihr Verdauungsapparat sich verständlicherweise weigert. Nicht, daß ich übertrieben ordentlich wäre oder was gegen Fußball hätte - es geht mir nur auf die Nerven, in solchen Zeiten im Bus immer mal wieder alle meine 87 Kilo zu ihrer vollen Länge von 194cm ;-) aufrichten zu müssen, um den strategischen Überlegungen benebelter Kleinbürgerkleinhirne überraschend eine sanftere Wendung beizufügen. -

Lieber ist mir da ja, in zweifelhaften Kneipen mit sehr zweifelhaften Sieben-Bier-Philosophen höchst zweifelhafte Weisheiten ein bißchen zu entzweifeln. Oder hübsch Essen zu gehen, einsam, zweisam oder so am Strand entlangzuwandern, Musik zu hören, bis die Nachbarn verzweifeln oder meinen Geschmack zu teilen beginnen... Grundsätzlich fahr ich aber auch an den Abenden & Wochenenden lieber irgendwohin, als zu Hause die altbekannten Kneipen auszutrinken. -

Auf die Gefahr, jemanden zu erschrecken, will ich nun noch verraten, daß ich von Beruf mit viel Vergnügen Mathematiker bin (das sind Menschen, die tagsüber mit Papier und Bleistift vor ihren Schreibtischen sitzen und Unmengen an Kaffee oder Tee in kühne Behauptungen umwandeln, ansonsten jedoch ein recht fröhliches Völkchen bilden, das sich entgegen landläufigen Meinungen keineswegs durch pedantische Rumrechnerei auszeichnet, sondern eher durch zuweilen selbstvergessene Verspieltheit sowie den manischen Drang, an allem möglichen herumzuzweifeln und ständig neue Sichtweisen einzunehmen). Als ich noch kleiner war, wollte ich ja mal Cowboy werden ... dann Lokführer, Indianerhäuptling, Kosmonaut und Seemann. Irgendwie ist es mir dann gelungen, all diese Bestrebungen in meinem jetzigen Beruf zu vereinen. :-)

Außerdem reise ich ganz gerne herum und finde den Gedanken wunderschön, nach so einem Trip durch schottische Berge oder mexikanische Täler nicht einfach die paar gemieteten Quadratmeter wieder zu betrampeln, sondern  n a c h  H a u s e  zu kommen.

Sind so Träume ... -

Aus teilweise sogar beruflichen Gründen bin ich übrigens auch ziemlich häufig in Berlin, meist so ab Donnerstag abend oder Freitag mittag. Geh dort auch ganz gerne aus - vornehmlich in der Prenzlauer-Berg-Gegend. Mag zum Beispiel das "Chagall" sehr gern (viele Grüße an Lutz!), das "Schall&Rauch", "Café November" usw. früher mal ... hin&wieder geh ich da aber auch noch hin.

Vielleicht sieht man sich ja mal hier&da.





Eine nette Community, wo ich hin & wieder plaudernd anzutreffen bin:
www.matheplanet.com





wb-fernstudium.de - Wilhelm Büchner Hochschule




1) Inzwischen auch über eine Art "fliegende Kaffeemühle" - ein uraltes Automobil, mit dem ich nun wöchentlich zwischen Berlin & Rostock herumschippere. Außerdem bin ich seit einiger Zeit Inhaber, Dosenöffner und Leidtragender zweier klitzekleiner Raubsaurier, die angeblich vorhaben, irgendwann einmal richtige Katzen zu werden, sich vorerst allerdings voll&ganz darauf konzentrieren, mir die Hände - oder, falls die grad nicht greifbar: die Tapeten - zu zerkratzen. Und ich find das auch noch niedlich!

2)Ein Schelm, wer bei dieser Nebeneinanderstellung der Worte "Metropole" und "M/V" Ironien wittert!


Du bist Terrorist from alexanderlehmann on Vimeo.